Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Dienstleistung frageboegen.portalnaukijazdy.pl.

I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Durch die im vorliegenden Vertrag angewandten Begriffe sind zu verstehen:
    - Operator - SPH CREDO Jacek Bogusławski, Adresse: Al. Wojska Polskiego 43, 64-920 Piła, NIP: 764-100-02-85, REGON: 570237261
    - Usługa - Nutzung der Schulungsplattform frageboegen.portalnaukijazdy.pl.
    - Preisliste - Preisliste der Nutzung der Dienstleistung, die ein integraler Bestandteil der AGB ist
    - Kunde - Person, die die Dienstleistung auf Grundlage des mit dem Betreiber abgeschlossenen Vertrags nutzt.
  2. Vor der Nutzung der Dienstleistung, ist der Kunde dazu verpflichtet, zu bestätigen, dass er sich mit dem Inhalt der AGB vertraut gemacht hat, sich mit all ihren Bestimmungen einverstanden erklärt und sich zu seiner vollständigen Einhaltung verpflichtet. Der Mangel an Bestätigung, dass der Kunde sich mit den AGB vertraut gemacht hat, macht den Vertragsabschluss zwischen Kunde und Betreiber unmöglich.
  3. Die AGB stellen einen integralen Vertragsbestandteil dar.
  4. Die Dienstleistung wird in mehreren Angebotsoptionen geführt. Der Umfang der gekauften Dienstleistung, ihre Bestandteile sowie den Preis für die jeweilige Dauer ihrer Erbringung werden von der Preisliste festgelegt. Durch den Kauf des Abonnements erklärt der Kunde sich mit der Ausstellung der Rechnung einverstanden.
  5. Eine Änderung der Zusammensetzung des Moduls, die keine Reduzierung ihrer Funktionalität verursacht, stellt keine Änderung der AGB dar.

II. Vertrag über die Nutzung der Schulungsdienstleistung

  1. Der Kunde schließt mit dem Betreiber einen Vertrag über die Dienstleistung durch Ausfüllen des Formulars aus, das vom Betreiber auf der Webseite veröffentlicht wurde. Der Kunde verpflichtet sich zum Ausfüllen der als Pflichtfelder gekennzeichneten Felder.
  2. Der Zeitraum, für den der Vertrag abgeschlossen wird, folgt aus der Auswahl der entsprechenden Preisoption laut Preisliste durch den Kunden. Der Kunde wird erst nach der Verbuchung der vom Kunden getätigten Zahlung durch den Betreiber mit der Nutzung der Dienstleistung beginnen können.Es gibt die folgenden Formen der Zahlung an:
    - On-line Zahlung durch kooperierende Lieferanten Online-Zahlungen (PayU),
    - Banküberweisung auf das Konto des Service Providers, angegeben in der Plattform frageboegen.portalnaukijazdy.pl.
  3. Die Vornahme von Änderungen in der Preisliste durch den Betreiber hat keinen Einfluss auf die Vertragsdauer in Bezug auf die Elemente der Dienstleistung, die vor der Änderung der Preisliste gekauft wurden.
  4. Der Kunde ist nicht zur Bereitstellung der Dienstleistung an Dritte berechtigt.
  5. Der Vertrag mit dem Kunden kann vom Betreiber mit sofortiger Wirkung in folgenden Fällen aufgelöst werden:
    1. Verletzung der Bestimmungen von Kapitel IV der vorliegenden AGB;
    2. Angabe von unwahren Daten durch den Kunden während der Registrierung
    3. dauerhafter Unfähigkeit zur Erbringung der Dienstleistung, aus vom Betreiber unabhängigen Ursachen;
    4. Vornahme unberechtigter Versuche der Ingerenz in die Software der Schulungsplattform.
  6. Die Auflösung des Vertrags aus den in Abs. 5 genannten Ursachen, hat die Notwendigkeit der Rückerstattung der vom Kunden getätigten Zahlungen entsprechend der nicht genutzten Zeit der Vertragsdauer.
  7. Jeglicher Schriftverkehr, darunter Erklärungen des Betreibers, werden an den Kunden an die vom Kunden während dem Ausfüllen des Registrierungsformulars angegebene E-Mail-Adresse gerichtet.

III. Rechte, Pflichten und Haftung des Betreibers

  1. Der Betreiber erklärt, dass er jegliche Bemühungen zur Gewährleistung der höchsten Effektivität der Funktion der Dienstleistung setzen wird, jedoch die Möglichkeit des Auftretens von Unterbrechungen in der Nutzung der Dienstleistung durch den Kunden zulässt.
  2. Der Betreiber behält sich das Recht auf die Durchführung von Wartungsunterbrechungen vor. Der Betreiber wird je nach Möglichkeit die Kunden über geplante Wartungsunterbrechungen in Kenntnis setzen und erklärt ihre Durchführung in den Nachtstunden, zwischen 22:00 und 6:00 Uhr.
  3. Der Betreiber behält sich das Recht zur Einstellung der Erbringung der Dienstleistung vor, ohne Benachrichtigung des Kunden darüber, im Fall der Nutzung dieser zu Zwecken, die nicht dem geltenden Gesetz oder dem Vertrag entsprechen.
  4. Der Betreiber hält jegliche vom Kunden übermittelte Daten geheim, sofern er nicht zu ihrer Preisgabe auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften und auf Forderung dazu befugter Behörden gezwungen sein wird.
  5. Der Betreiber haftet für keine Schäden des Kunden, der kein Konsument im Sinne des Zivilgesetzbuches ist, die aus der fehlenden oder unangemessenen Ausführung der Vertragsbestimmungen über die Erbringung der Dienstleistung folgen. Darüber hinaus haftet der Betreiber für keine Schäden des Kunden, der kein Konsument im Sinne des Zivilgesetzbuches ist, die infolge der Nutzung der Dienstleistung entstehen.

IV. Rechte und Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde hat das Recht und die Pflicht, die Dienstleistung gemäß ihrer Bestimmung zu nutzen, auf die vom Vertrag, den Rechtsvorschriften und gesellschaftlichen Normen festgelegte Weise.
  2. Der Kunde ist dazu verpflichtet, sein Zugangspasswort zur Dienstleistung zu schützen und keinen Dritten weiterzugeben.
  3. Der Kunde ist beim Ausfüllen des Anmeldungsformulars zur Angabe wahrer Daten und ihrer laufenden Aktualisierung verpflichtet. Jegliche negativen Konsequenzen, die aus der fehlenden Einhaltung der obigen Pflicht folgen, belasten den Kunden.
  4. Der Kunde darf ohne das EinverstänTages des Betreibers keine Weiterleitung zur Dienstleistung von anderen Webseiten durchführen.
  5. Im Fall des Vertragsrücktritts durch den Kunden, sendet Credo dem Kunden eine korrigierende Rechnung bezüglich der Transaktion, von der der Kunde zurückgetreten ist. Der Kunde verpflichtet sich zu ihrer Unterzeichnung und Rücksendung an den Sitz von Credo. Die Unterzeichnung und Rücksendung der korrigierenden Rechnung ist keine Bedingung für die Wirksamkeit des Rücktritts des Kunden vom Vertrag.

V. Widerrufsrecht

  1. Die Bestimmungen dieses Absatzes gelten nur bei den Verbrauchern Verträge.
  2. Gemäß Artikel. 27 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 zum Verbraucherschutz, Verbraucher Benutzer, der innerhalb von 14 Tagen nach dem Abschluss des Abkommens ist, hat ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Erklärung des Rücktritts vom Vertrag Der Verbraucher das Formular oder anderer schriftlicher Form zur Verfügung einreichen mit Verbraucherrecht entsprechen.
  3. Betreiber bearbeitet die Reklamation innerhalb einer Frist von nicht mehr als 10 Werktagen ab dem Moment ihrer Meldung.

VI. Vorgehensweise des Reklamationsverfahrens

  1. Reklamationen werden an die Adresse bok@sphcredo.pl gemeldet.
  2. Die Reklamation sollte eine detaillierte Beschreibung des Ereignisses enthalten, das die Grundlage der Reklamation darstellt, sowie den Inhalt der Forderung des Kunden.
  3. Betreiber bearbeitet die Reklamation innerhalb einer Frist von nicht mehr als 10 Werktagen ab dem Moment ihrer Meldung.

VII. Urheberrechte

  1. 1. Die Vermögensurheberrechte zur Dienstleistung, ihrer Bestandteile und Teile und Fragmente, die selbständige kreative Bedeutung besitzen, gehören ausschließlich zum Dienstleister oder der Dienstleister besitzt das Recht zur Verfügung über diese.

VIII. Datenschutz, Schriftverkehr zwischen den Parteien

  1. Der Betreiber ist Administrator der persönlichen Daten, die im Laufe der Erbringung der Dienstleistung gewonnen wurden.
  2. Der Kunde erklärt durch die Annahme der AGB, dass er sich mit der Verarbeitung seiner persönlichen Daten einverstanden erklärt, die für die Erbringung der Dienstleistung erforderlich sind, sowie zu Marketingzwecken (gemäß dem Datenschutzgesetz vom 29. August 1997, d. h. GBl. von 2015 Pos. 2135) durch den Betreiber und erklärt, dass er weiß, dass ihm das Recht auf Einsicht in seine Daten und deren Aktualisierung gewährleistet wird.
  3. Im Bereich der Aufsicht über die im Laufe der Vertragsdauer erlangten Daten, wird der Betreiber die Bestimmungen des Datenschutzgesetz vom 29. August 1997 (d. h. GBl. von 2015 Pos. 2135) einhalten.
  4. Der Kunde erklärt durch die Annahme der AGB, dass er sich mit der Versendung von Handelsinformationen durch den Betreiber mithilfe von elektronischen Kommunikationsmitteln einverstanden erklärt, gemäß dem Gesetz über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege.
  5. Der Kunde sollte jeglichen Schriftverkehr bezüglich der Dienstleistung an die E-Mail-Adresse des Betreibers richten: bok@sphcredo.pl.

IX. Schlussbestimmungen

  1. Der Betreiber behält sich das Recht auf Änderung der AGB vor.
  2. In Angelegenheiten, die nicht vom vorliegenden Vertrag geregelt werden, haben die entsprechenden Vorschriften des Zivilgesetzbuches Anwendung, des Gesetzes über das Urheberrecht und verwandte Rechte sowie des Gesetzes über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege.
  3. Die AGB treten am 29.12.2015 in Kraft.